News

31
AUG
Hamburger Kultursommer mit neuem Besucherrekord

Mit 15.000 Besuchern beim Konzert von Cro ging die sechste Ausgabe des Hamburger Kultursommers auf der Trabrennbahn in Hamburg-Bahrenfeld gestern zu Ende. Acht Veranstaltungen innerhalb von zwei Wochen hatten auf dem Programm gestanden – neben sieben Konzerten erstmalig auch ein Poetry Slam. Der diesjährige Kultursommer war damit der bislang umfangreichste der Open Air-Reihe, die 2010 ins Leben gerufen wurde – und auch der erfolgreichste: Insgesamt 85.000 Besucher fanden sich auf dem sogenannten Luruper Bogen, einem Teilstück der Trabrennbahn gleich neben dem Pferderund, ein – neuer Rekord.

Der Begriff “Rekord“ fiel häufig beim Kultursommer 2015 – und das nicht nur, weil Die Fantastischen Vier „Rekord“ als Motto ihrer kompletten Open Air-Tour gewählt hatten. Auch die anderen Kultursommer-Acts, die Bands des Hamburger Crash Fests, die Jungs von Revolverheld, Casper, Sunrise Avenue, die Poetry Slamer, Scooter und Cro lieferten Abende mit Rekordparty und -spaß auf der Trabrennbahn ab. Neben den vielen gefühlten und den tatsächlichen Rekorden wurde noch eine weitere Bestleistung geknackt: Mit 5.000 Besuchern hat die Kultursommer-Premiere des Poetry Slams die bisherige Zuschauer-Messlatte für dieses Genre ein ganzes Stück nach oben verschoben und darf sich zu Recht als „größter Poetry Slam der Welt“ bezeichnen.

Auch beim erweiterten gastronomischen Konzept wurden Spitzenleistung und -auswahl groß geschrieben: Verschiedene Foodtrucks boten eine abwechslungsreiche Vielfalt an leckeren Speisen mit einem Fokus auf regionale Produkten an – und erfreuten sich einer rekordverdächtigen Nachfrage.

Und da so viele Höchstleistungen geradezu nach einer Wiederholung schreien, wird es auch 2016 wieder heißen: Willkommen beim Hamburger Kultursommer auf der Trabrennbahn Hamburg-Bahrenfeld!

Der Hamburger Kultursommer wurde als Veranstaltungsreihe von 17:30 SAT.1 REGIONAL, der Hamburger Morgenpost und Ampya präsentiert.